Die Barockkirche in Ferchesar

Die Kirche in dem kleinen Örtchen Ferchesar am Ostende des Hohennauener-Ferchesarer Sees wurde 1735-37 erbaut. Die barocke Fachwerkkirche steht mitten im Ort, der schon seit einhundert Jahren ein beliebtes Ausflugs- und Erholungsziel ist. Als "Perle des Havellandes" wird das malerisch an der Ostspitze des Hohennauener Sees gelegene Dorf Ferchesar bezeichnet.

Wie viele Kirchen im Havelland benötigt auch die Dorfkirche in Ferchesar dringend Hilfe. Insbesondere der imposante, barocke Kirchturm muß in naher Zukunft saniert werden. Engagierte Bürger aus Ferchesar haben daher eigens einen Förderverein gegündet, um den Mittelpunkt ihres Dorfes zu erhalten.

 

 

Prominentes Mitglied im Förderverein

Im Jahre 2012 konnten wir als prominentes Mitglied die Schriftstellerin Ilse Gräfin von Bredow  gewinnen. Die bekannte Autorin Ilse Gräfin von Bredow ist dem Verein beigetreten. Ilse Gräfin von Bredow wurde 1922 geboren, und wuchs im Forsthaus der Familie von Bredow bei Ferchesar auf. Erinnerungen und Erlebnisse ihrer Kindheit fanden Eingang in ihren zahlreichen erfolgreichen Büchern, wie "Kartoffeln mit Stippe".

Nach Angaben ihres Verlages, ist Ilse Gräfin von Bredow 2014 am Ostermontag im Alter von 91 Jahren verstorben.
Wir werden ihrer Gedenken und sie stets in guter  Erinnerung behalten.

 

Sanierung des Kirchturms geplant

In zahlreichen Veranstaltungen ist es den Mitgliedern des Fördervereins bereits gelungen, die Dorfkirche wieder mit Leben zu erfüllen und Menschen weit über Ferchesar hinaus für diese zu begeistern. In den kommenden Wochen und Monaten sollen zunächst Spenden für die dringend benötigte Sanierung des Kirchturms gesammelt werden. Bis zu 30.000 Euro Eigenmittel benötigt der Förderverein dafür. Damit können dringend benötigte Fördermittel beantragt werden, um die rund 120.000 Euro für die Sanierung des Kirchtums aufzubringen.

 

Eine Möglichkeit, den Förderverein zu unterstützen, finden Sie unter dem Menüpunkt "Spenden".

Dorfkirche Ferchesar
Innenraum und Altar
Ilse Gräfin von Bredow